INTEGRATIONSKITA „HÖR-HÖCHSTE“ - INDEPENDENT LIVING Stiftung

Integrationskita „hör-höchste“

Anschrift
Höchste Straße 11
10249 Berlin
Kontakt
 (030) 84 71 29-70
 (030) 84 71 29-71
Plätze
229
Alter
8 Wochen bis zum Schuleintritt
Verpflegung
selbstkochend
Öffnungszeiten
Mo.–Fr.
06:00–18:00 Uhr
Schließzeiten
keine
Downloads

Konzeption

Informationen
Die Integrationskita „hör-höchste“ gehört zur INDEPENDENT LIVING Stiftung Betriebsteil Kindertagesstätten für Berlin
Geschäftsführung: Maja Petrich, Sabine Blank

In unserer Einrichtung werden Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen sowie Kinder verschiedener Nationalitäten integriert. Ein konzeptioneller Schwerpunkt ist die Förderung hörbehinderter Kinder,
unter anderem durch den Einsatz der lautsprachunterstützenden Gebärde.
Partizipation wird bei uns groß geschrieben – unsere Kitaverfassung ist die Grundlage für das Mitentscheiden und Mithandeln der Kinder, z.B. durch Kinderkonferenzen, Küchenkommission mit Kindern und unser Kinderparlament.

Wir sind ein Haus der kleinen Forscher

Wir haben beim Wettbewerb des Fraunhofer Instituts „Kids kreativ“ den dritten Platz belegt.

In einer Kinderkonferenz besprachen wir mit den Kindern die Idee der Teilnahme und die Möglichkeiten und erfragten ihre Vorstellungen. Das Thema „Spürnasen auf Gefahrensuche in der Kinderwelt“ hatte die Kinder am meisten interessiert.

Für die Durchführung des Projektes entstand die Frage: Wie können Kinder selbständig und spielerisch die Gefahren ihrer Umwelt entdecken?

Die Kinder wurden lebensnah und durch Experimente für das Thema sensibilisiert. Zu Beginn bauten die Kinder einen Roboter, der uns bei der Gefahrensuche half. Wichtige Tätigkeiten führten wir gemeinsam mit den Kindern durch und besprachen sie z. B.

  • Was müssen wir beim Essen beachten?
  • Wir gastalten ein Labor.
  • Sicherheit im Straßenverkehr.
  • Umgang mit Pilzen und Pflanzen im Außenbereich.

Der selbst erfundene und gebaute „Monster-Roboter“ überprüfte daraufhin die gesamte Kita nach Gefahren und die Kinder schlugen Lösungen dafür vor. Noch heute taucht ab und zu ein Roboter in der Kita zur Gefahrensuche auf und Eltern berichten, dass auch sie zu Hause gelegentlich Roboterbesuch erhalten. 

Ansprechpartner/-innen
Sabine Blank
Kitaleiterin
Petra Hoppe
Stellvertretende Kitaleiterin
Angebote
  • Integration von Kindern mit verschiedenen Behinderungsarten
  •  individuelle, sanfte Eingewöhnung nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell
  • transparente und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern im Rahmen einer Erziehungspartnerschaft, regelmäßige Elternabende
  • tägliche Spiel- und Lernangebote nah an der unmittelbaren Erlebniswelt der Kinder situationsorientierter Ansatz
  • gruppenübergreifende Angebote in Form von Arbeitsgemeinschaften
  • frühkindliche mathematische Bildung nach Prof. Preiß, z. B. Entenland und Zahlenschule
  • regelmäßige Beobachtung und Dokumentation der Entwicklung eines jeden einzelnen Kindes im Kitabuch/ Portfolio, Bildungs- und Lerngeschichten
  • Sportraum, großes Freigelände mit Zahlengarten
  • generationsübergreifende Angebote in Kooperation mit nahegelegenen Seniorenheimen
  • Zertifikate: „Haus der kleinen Forscher“, „Schlaumäuse“, „Fitness für Kids“

Sie wollen mehr über uns erfahren? www.hör-höchste.de 

Platzanfrage

Liebe Eltern,

für eine Anfrage zu einem Kitaplatz nutzen Sie bitte den Kita-Navigator des Landes Berlin:

www.kita-navigator.berlin.de

Nur über den Kita-Navigator können wir Ihre Anfrage bearbeiten. Wir nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf!

INDEPENDENT LIVING Stiftung – Kindertagesstätten, Krippen, Kindergärten, Horte, Hilfen zur Erziehung, betreutes Jugendwohnen, Familienhilfen.
„Selbstbestimmt leben − von Anfang an“ ist unser Prinzip. In unseren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen bieten wir Rahmenbedingungen, in denen Kinder und junge Menschen ihre Persönlichkeit selbstbewusst entfalten können.

INDEPENDENT LIVING Stiftung | Impressum | Datenschutz

Liebe Eltern,

das Infektionsgeschehen im Zusammenhang mit der Coronapandemie hat in den letzten Wochen auch vor den Toren unserer Kitas nicht „Halt“ gemacht. Mit Blick auf das in der Altersgruppe der unter 6-Jährigen Kinder in den letzten Wochen insgesamt
rückläufige Infektionsgeschehen wurde entschieden, dass die bislang bestehende
allgemeine, regelmäßige Testpflicht in den Kitas ab dem 8. Mai 2022 entfällt.


Folgende Rahmenbedingungen gelten in unseren Einrichtungen: