Kita & Hort „Bornstedter Feld“

Kita & Hort „Bornstedter Feld“

Anschrift
Jakob-von-Gundling-Straße 27
14469 Potsdam
Kontakt
 (0331) 96 79 98-90
 (0331) 96 79 98-91
Plätze
400
Alter
3 bis 12 Jahre
Verpflegung
Mittagversorgung über Caterer -DLS
Öffnungszeiten
Mo.–Fr.
06:00–18:00 Uhr
Schließzeiten
keine
Downloads
Informationen
Die Kita/Hort „Bornstedter Feld“ gehört zur INDEPENDENT LIVING Stiftung Betriebsteil Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen in Potsdam
Geschäftsführung: Annemarie Stecher, Lutz Küken

Unser Haus ist ein moderner heller Neubau, der aus Erd- und Obergeschoss besteht und durch einen Glasdurchgang mit der Grundschule verbunden ist. In unserem Haus gibt es verschiedene Funktionsräume, zum Beispiel Bewegungs-, Kreativ-, Musik-, Theater-, Experimentier-, Werkstatt-, Bau-, Medien-, Ruhe- und Hausaufgabenräume, die gemeinsam mit den Kindern ständig weiterentwickelt und gestaltet werden. Wir bieten Platz für über 330 Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Ende des Grundschulalters.

Ein etwa 3.000m² großes Freigelände lädt mit abwechslungsreichen Spielgeräten und vielen Obstbäumen zu Bewegung an frischer Luft ein. Zur Verfügung stehen:

  • Sportflächen, Rasenflächen, Sandspielflächen, ein Wasserspielplatz;
  • Klettergeräte für verschiedene Altersgruppen, Spielgeräte, Fahrzeuge;
  • Bälle usw.

Die Kinder haben die Möglichkeit selbständig zu werden, Freundschaften zu schließen, Erfahrungen in der Gruppe zu sammeln, Meinungsverschiedenheiten angemessen auszutragen, eigene Stärken kennenzulernen, Regeln und Strukturen zu erlernen, sich den Hausaufgaben zu widmen, zu spielen, sich körperlich zu bewegen, Interessen auszuprobieren usw.

Ein Team von engagiertem pädagogischem Fachpersonal setzt den Bildungsauftrag so um, dass jedes Kind in seiner individuellen Entwicklung gefördert wird.
Die Grundlagen der elementaren Bildung im Land Brandenburg und die Bausteine für die pädagogische Arbeit in brandenburgischen Horten (Die Hortbausteine – Roger Prott) bilden die Grundlagen unserer Arbeit.

 

Pädagogische Schwerpunkte – Hortbausteine

Hortbaustein 1: Selbsttätigkeit
Ziel unserer Arbeit ist es, individuelle Fähigkeiten und Kompetenzen jedes Kindes durch Selbsttätigkeit zu fördern. Der Tagesablauf bietet den Kindern die Möglichkeit individuellen Bedürfnissen und Lerninteressen nachzugehen.
Der Pädagoge ist Begleiter, Berater, Ideengeber und Unterstützer.

Hortbaustein 2: Partizipation
Unter Partizipation von Mädchen und Jungen im Hort verstehen wir die Beteiligung und Mitgestaltung an alltäglichen Situationen, die Mitbestimmung in allen die Kinder betreffenden Situationen und die Übernahme von Aufgaben und Verantwortlichkeiten entsprechend ihres Entwicklungsstandes.
Die Förderung der Partizipation der Kinder legt den Grundstein für demokratisches Handeln.

Hortbaustein 3: Gruppe der Gleichaltrigen
Eine umfassende Bedeutung gewinnt die Gruppe der Gleichaltrigen als Übungs- und Experimentierfeld für Kommunikation und Kooperation.
Streit, Auseinandersetzungen, Zusammenarbeit und das Aushandeln von Regeln benötigen die Kinder, um Fähigkeiten zu erlangen, die das soziale und gesellschaftliche Leben verlangen.

Hortbaustein 4: Arbeitsteilung und Zusammenarbeit für jedes Kind
Der Hort bietet – im Gegensatz zur Schule – non-formale Bildungsangebote an. Beide Institutionen können als ein „Haus der Kinder“ betrachtet werden. Angebote sollen anregend und herausfordernd sein, sodass seine Selbstentwicklung gestärkt wird.

Kinderparlament:

Der Ort, an dem Partizipation praktisch gelebt wird, ist das Kinderparlament. Dieses setzt sich aus Vertretern der Hortgruppen und interessierten Kindern zusammen. In diesem Gremium besteht die Möglichkeit über Probleme und Wünsche, sowie Veränderungen zu beratschlagen. Die Ergebnisse werden im Hort veröffentlicht, in die Gruppen getragen und im Erzieherteam besprochen.

Ansprechpartner/-innen
Nicole Kurth
Kitaleiterin
Christoph Hauck
Stellv. Kitaleiter
Impressionen
Voriger
Nächster
Angebote

Der Hort „Im Bornstedter Feld“ ist direkt durch einem Glasgang mit der Grundschule verbunden. Kurze Wege und ein schneller Austausch sind dadurch möglich sowie auch die Planung und Durchführung gemeinsamer Feste. Auch eine kleine Kita innerhalb des Hortes bietet ca. 17 Kindern im Alter von 3-6 Jahren die Möglichkeit sich zu entfalten und ihr Wissen zu erweitern. Alle Räumlichkeiten des Hortes können am Vormittag von den Kitakindern genutzt werden.

Im Hort werden die Kinder in Ansätzen mit dem Thema Nachhaltigkeit vertraut gemacht und Projekte dazu durchgeführt. Unter den derzeit anhaltenden Pandemiebedingungen finden die Interessengemeinschaften sehr eingeschränkt statt. Das Kinderparlament hat einen hohen Stellenwert, da uns die Beteiligung der Kinder wichtig ist. Auch pflegen wir eine Kooperation mit dem nahegelegenen Altersheim, welches von einer Kindergruppe regelmäßig besucht wird und gemeinsame Aktivitäten durchführt werden.

Die Kinder können auf dem großen Außengelände ihrem Bewegungsdrang nachgehen, klettern, rennen oder sich an der Pflege der Hochbeete beiteiligen.

INDEPENDENT LIVING Stiftung – Kindertagesstätten, Krippen, Kindergärten, Horte, Hilfen zur Erziehung, betreutes Jugendwohnen, Familienhilfen.
„Selbstbestimmt leben − von Anfang an“ ist unser Prinzip. In unseren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen bieten wir Rahmenbedingungen, in denen Kinder und junge Menschen ihre Persönlichkeit selbstbewusst entfalten können.

INDEPENDENT LIVING Stiftung | Impressum | Datenschutz